Magerquarksocke

Über

Was soll das hier?

Dieses (oder dieser, je nach Präferenz/momentaner Laune/Wetterlage) Blog ist meine persönliche Spielwiese - sowohl, was was Niederschreiben plötzlicher Gedanken angeht, als auch in webdesigntechnischer Hinsicht. Mit so einem eigenen Blog kann ich ganz hervorragend ausprobieren, wie das mit Flexbox jetzt funktioniert, ohne dabei Gefahr zu laufen, eine wichtige Website kaputtzumachen.

Letzteres heißt auch, dass hier durchaus mal die ein oder andere Sache nicht ganz so funktioniert wie erwartet. So hat das Blog bis heute keine Suchfunktion, das Kommentarfeld habe ich vor kurzem wegen Unzufriedenheit wieder rausgeschmissen, und die Navigation stellt mich auch erst im mittlerweile vierten Anlauf zufrieden. Das Blog-Theme hat noch immer zahlreiche Elemente "hardcoded", weil ich PHP genau so weit beherrsche, wie ich mich selbst aus dem Sumpf ziehen kann. Beim Umzug der Blogsoftware von Wordpress zu AnchorCMS durfte ich dann auch alle bis dahin geschriebenen Beiträge von Hand hinüberkopieren, weil wegen kein Konverter (was übrigens auch der Grund ist, weshalb bei allen älteren Beiträgen einige Zeit der 3. Mai als Veröffentlichungstag steht). Erst im Zuge eines erneuten Umzugs auf Kirby CMS (erwähnte ich schon, dass ich auf dieser Seite gerne mal neue Dinge ausprobiere) nahm ich mich dieses Problems an und pflegte überall wieder die korrekten Daten ein - und konvertierte sie in diesem Zuge auch vom englischen ins deutsche Format.

Das Geschreibsel hier dreht sich thematisch zumeist um Computerspiele und technischen Schnickschnack - genau meine Interessensgebiete eben. Mir ist durchaus bekannt, dass ich bisweilen zu polemischer Ausdrucksweise neige. Ich bin allerdings darum bemüht, nur Dinge an den Pranger zu stellen bzw. zu kritisieren, für die ich das auch begründen kann. Mir scheint, das wird gerade im Internet an vielen Stellen gerne vergessen.

Jödeldi Du Dödel Du!

Außerdem hat man mit so einem Blog etwas Eigenes. Da hat man was in der Hand auf dem Server. Und ich habe als Webnutzer das Gefühl, dass ich auf eigenen Füßen stehe. Da kann ich ein eigenständiges Glied sein im Internet. Wohlsein!